IM MEISCHTER SINI GEISCHTER

Daten: 31.01.2020, 01.02.2020, 02.02.2020

Ort: Mehrzweckhalle Hochfelden

Handlung:

Rösi bewirtschaftet nach dem Tod ihres Onkels Godi, zusammen mit der Magd Annekäthi und dem Knecht Guschti, den Lindenhof. Ländliche Idylle, auch wenn sich der Geist von Onkel Godi immer wieder bemerkbar macht.

 

Doch, wo ist das Testament von Onkel Godi? Wer erbt den Lindenhof? Denn nebst Rösi ist auch noch deren Schwester Claire eine potentielle Erbin.

 

Diese Fragen stehen sofort im Mittelpunkt, weil Claire mit ihrem Mann Ottokar und der Tochter Jacqueline-Isabelle den Lindenhof aufsuchen. Mit dem Besuch ziehen dunkle Wolken auf. Claire, welche sich dem Stadtleben zugewandt hat, plant eine Hotelanlage und will den Lindenhof abreissen. Sie bringt ein Testament mit, worin sie als Alleinerbin vorgesehen ist. Ist das Testament echt?

 

Rösi, Annekäthi und Guschti kommen Claire auf die Spur und schmieden einen Plan, wie sie die 3 Städter wieder loswerden. Ob es gelingt? Oder kann Claire mit der Unterstützung von Harzenmoser den Geist von Onkel Godi vertreiben und den Hof dem Erdboden gleich machen?

 

Als wäre ein Schriftstück nicht schon Papier genug, gibt ein Pachtvertrag Rätsel auf. Marie und Hansjakob ist die Pacht einer Landparzelle versprochen worden. Die Wege vom versnobten Stadtkind Jacqueline-Isabelle und dem ledigen Bauernsohn Hansjakob kreuzen sich.

Zürcher Unterländer

"Im Meischter sini Geischter"

Plakat

Im Meischter sini Geischter